Verchromt

Jetzt mal ernsthaft. Ich bin schon so oft vorbei gelaufen und erst jetzt sehe ich die markanten Griffe der Tür zu Propsteikirche St. Peter und Paul. Bei dieser Tür erinnere ich mich irgendwie an den Satz „Mir hat ein Vögelchen zugezwitschert…“ und passt auch irgendwie über drei, vier Ecken zu einer Kirche. Interessant was Dessau so zu zeigen hat. Es kommt halt auf die Details an ;)

Dessauer (Brötchenart)

In Dessau gibt’s eine Brötchenspezialität, die heißt wie die Stadt selbst, nur mit er hintendran. Sieht anders aus wie normale Brötchen, schmeckt aber nicht anders. Immerhin ist der Name hipp – Dessauer Rundstück. Gesehen bei Netto in Dessau-Nord.

Bassboxxx

Bassboxxx steht auf der Bank geschrieben. Vielleicht ist es was ganz neues. Eine neuartige Bassbox mit ganz neuer Technik, was ich noch nicht kenne. Vielleicht vom selben Designer wie das Hundeklo in Neviges. Ich meine, die Technik entwickelt sich rasch weiter und es ist nicht einfach immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Schon gar nicht als Mittdreißiger. Da hat die Jugend heute einiges Voraus. Gesehen am Kreisverkehr Goethestraße – Kantstraße in Dessau-Nord.

Ein Herz für geschlossen

Edeka in Dessau-Nord hat ein Herz für Lebensmittel. Hat an Samstagen aber auch um 14:00 Uhr schon geschlossen. Dabei wollte ich gegen 17:00 Uhr leckere Donuts und Dr. Pepper Cola kaufen. Zum Glück die Kamera dabei gehabt, sonst wäre ich umsonst hingegangen und hätte jetzt keine Anekdote zu erzählen.

Goethe (Straße)

In Dessau gibt’s viele Berühmtheiten. Goethe zählt auch dazu. Zwar nur als Straßenname, aber immerhin besser als gar nicht. Gesehen an der Goethestr. 7 in Dessau, nicht Roßlau.

Keine Hunde

Hunde dürfen hier keine Eier legen und dabei gähnen. Verstöße werden mit einem roten Strich geahndet. Wiederholungstäter werden dazu noch mit einem roten Kreis umrandet und markiert.

Demografischer Wandel

Der Trend setzt sich fort. Der demografische Wandel ist auch in Dessau angekommen, fast schon heimlich, so dass es keiner sieht. Aber es führt keinen daran Weg vorbei. Jeder Dessauer ist betroffen. Egal ob Männlein oder Weiblein, groß oder klein. Jung oder alt.

Ne Mücke

Eine riesen Mückenplage! Bestehend aus einer einzigen, riesen-großen Mücke! Glücklicherweise habe ich Fliegenschutzgitter. Hätte nicht gedacht, dass es auch gegen Mücken schützt. Das Fliegenschutzgitter ist ja multifunktionell. Sehr Empfehlenswert, gibt’s sogar in verschiedenen Größen – auch die Mücken.

Korrekterweise ist es nicht direkt  eine Mücke, sondern eine Schnake (Dank an die aufmerksamen Dessauer für diesen Hinweis). Für mich als Laie, der sich mit Insekten nicht auskennt, ist es eine Mücke. ;)

Vorsicht Loch

Und daneben eine teilweise ausgetrocknete Bananenschale. Da hat jemand die öffentliche „Mülltonne“ nicht getroffen. Jetzt muss man ja aufpassen, dass man nicht auf der Bananenschale ausrutscht und ins Loch fällt. Gefährlich, ganz gefährliches Pflaster.

Die zwei

Briefe, die keiner braucht. Handelt es sich dabei doch eigentlich nur um Werbebriefe an die Bewohner des Hauses. Und ich bekomme diese Werbung auch, auch wenn ich ganz wo anders wohne.