Der erste Anblick

Aus dem Zug. Aus dem Bahnhof Westausgang. Der erste Anblick. Das ist Dessau. Schöne Sonne. Schöner Anblick. Im Frühling sieht es noch schöner aus. Überhaupt, alle schön. Liegt vielleicht am schönen Kaffee.

Querleger

Erst wenn der (ehemalige) Weihnachtsbaum sich auf der Straße querlegt, kehrt der Alltag wieder zurück und das neue Jahr kann mit neuen (sich nicht erfüllenden) Vorsätzen beginnen. Auf das alles so bleibt wie es ist und sich alles ändert, was geändert werden muss.

Zipfelmützchen

Aus dem Bauhausmuseum wird ein Glaskasten mit einem schwarzen „Schokoriegel“ darin. Hübsch verpackt. Schade, dass die Zipfelmützen-Entwurf doch nicht realisiert wird. Aber ich habe zum Trost meinen gefunden. Ist zwar kein Bauhausmuseum, aber was soll’s. Zipfelmützen sind viel cooler und das zum Weihnachten :)

Vom Winde verweht

Das Wetter hier im größten Dessau der Welt war überwiegend „bäääh“. Viel Regen, viel Wind und Schnee soll auch noch kommen. Die ersten fangen vermutlich schon an, sich den Sommer zurück zu wünschen ;)

Wie grün sind deine Blätter

O kleiner Baum, o kleiner Baum,
wie grün sind deine Blätter!
Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,
nein, auch im Herbst, zur Winterzeit.
O kleiner Baum, o kleiner Baum,
wie grün sind deine Blätter!

O kleiner Baum, o kleiner Baum,
du kannst noch größer werden!
Wie oft habe ich dich gesehen,
aber erst jetzt, hat es mich erfreut!
O kleiner Baum, o kleiner Baum,
du hast mir sehr gefallen!

O kleiner Baum, o kleiner Baum,
du hast die Haare wunderschön!
Nicht so wie meine, ungeföhnt,
daneben bist du noch fotogen
O kleiner Baum, o kleiner Baum,
du hast die Haare wunderschön!

Hier ist das Bild in Farbe ;)

Zwischen den Blöcken

Ein schöner Platz zwischen den Blockbauten. Ein architektonisches Wunder aus der DDR-Zeit. Stehen immer noch. Wenn es nicht so trostlos aussehen würde, könnte man hier einen Picknick machen. Selbst auf Farbfotos sind die Betonblöcke grau in grau.