Der Trabant

Oder auch unter der Bezeichnung „Trabi“ bekannt. Fährt heute zum Teil immer noch. Wenn auch selten. Ab und zu, wenn man Geduld hat und sich auf die Lauer legt, kann man diese seltene Automobil-Spezies entdecken.

Und wenn Sie nicht verschrottet werden und TÜV bekommen, werden sie immer noch durch die Gegend fahren.

Das Glashaus

Nein, so sieht nicht das künftige Bauhaus-Museum aus. Für Laien kann es aufgrund der Form und Anordnung der Fenster vielleicht mit dem Bauhaus verwechselt werden. Und eigentlich sieht das Gebäude – Das Fürst-Leopold-Carré doch auch ziemlich prächtig aus.

Nix geht mehr

Kleiner Stau, nahe zu den ganzen Friederikenplatz entlang. Von vorn bis hinten. Es geht nicht nach vorn. Es geht nicht zurück. Es geht nicht zur Seite. Es geht nix mehr. Es ist auch nix passiert. Nachmittags um halb vier.

Im Glanz der Sonne

Aus dem dunklen Wald kam ich hervor.
Schneewittchen und die 7 Zwerge sangen im Chor.
Und Manuell Neuer stand im Tor.
Als Chuck Norris sich in Dessau verlor,
schrie ich, Schatz, fahr‘ mal den Wagen vor.

Hagelkonfetti

Man fährt so dir nichts mir nichts durch die Straßen in Dessau und plötzlich regnet es Hagelkonfetti. Als wäre wieder ein Karnevalsumzug im Gange.

Nase-Frei

Bei der Kälte möchte man alles zu decken, damit es warm ist. Nur die Nase muss frei bleiben. Atmen muss man ja. Auch für ein Auto.

Nett Oh!

Ist schon witzig, was man sich zusammenreimen kann. Ich habe es erst zu Hause gesehen. Ursprünglich wollte ich nur … ach wie unwichtig. Was ich sagen will ist: ja, Dessau ist „Oh wie nett!“. Besuchen Sie mal bei Gelegenheit Dessau.