Dessau – mein Alltagskino

Alltagsgeschichten gibt’s am besten im Alltagskino zu sehen. Jeden Tag gibt wundervolle Geschichten in Dessau, die erzählt und festgehalten werden sollten. Man muss nur die Augen aufhalten um diese zu sehen. Wie im richtigen Kino.

Dessau, ich liebe dich!

Oben, auf dem Räucherturm findet man allerhand von Kurznachrichten. Einige sind nicht jugendfrei, wiederum andere sind romantische Liebesschwüre. Gerichtet von einer Person an einer anderen Person. Auch wenn Dessau so ist wie es ist, kann man Dessau lieben.

Und dieser kunstvolle Liebesschwur habe ich nicht geschrieben. Ich habe nicht so eine schöne Schrift. Stammt mit aller Wahrscheinlichkeit von einer weiblichen Person. Toll gemacht!

Vergittert

Eine Renovierung ist hin und wieder notwendig, wenn die Häuser immer älter werden. Genau so wie diverse technischen Geräte, die eine Generalüberholung erhalten. Nur bei älteren Menschen funktioniert das nicht – noch nicht. Wer weiß was alles mal möglich sein wird in der Zukunft. Gesehen in Dessau-Nord.

Diebstahl-Schutz

Dieses grüne Fahrrad (ja, auf ein Schwarz-Weiß-Foto sieht man das grün nicht) zu sti­bit­zen ist 1. gar nicht so einfach und 2. ist der Nutzen gleich null. Der Besitzer hat nämlich eine neue Möglichkeit gefunden sein Fahrrad zu schützen – einfach Gerüstbauer beauftragen und ein Gerüst drumrum bauen. Den Sattel trotzdem noch entfernen, falls es jemand schaffen sollte das Fahrrad zu „befreien“.