Tag der offenen Tür

Die DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH in Dessau hatte heute Tag der offenen Tür zum 85. Betriebsgeburtstag und diese Gelegenheit wollte anscheinend keiner in Dessau verpassen. Es wurde sehr gut besucht.

Händisch

Das gehen sie. Die Jugend in Dessau Hand in Hand. Der Regen kann den beiden auch nichts anhaben. Die blonde Dame hat eine sehr schicke Kopfbedeckung, die gut vernetzt ist.

Ausruhen

Ich sehe in Dessau immer mehr Menschen, die auf diese Geh-Hilfe angewiesen sind. Sieht auch sehr praktisch aus, wenn es zugleich auch eine Sitz-Hilfe ist. Eines Tages in der fernen Zukunft (so ca. 30 Jahre) werde auch ich vermutlich darauf angewiesen sein. Aber noch bin ich ja jung als Mittdreißiger.

Demografischer Wandel

Der Trend setzt sich fort. Der demografische Wandel ist auch in Dessau angekommen, fast schon heimlich, so dass es keiner sieht. Aber es führt keinen daran Weg vorbei. Jeder Dessauer ist betroffen. Egal ob Männlein oder Weiblein, groß oder klein. Jung oder alt.

Bitte klingeln

Wenn keiner da ist, dann bitte klingeln. Das ist doch mal Service. Es verlangt ja auch keiner, dass ständig jemand am „Empfang“ ist. Die Klingel beim 3 Sterne Döner in Dessau-Nord ist unberhörbar und übertönt jedes Handy Smartphone-Klingelton – selbst schon getestet – nicht heute, sondern früher.

Prinzessin

Ein kleiner Spaziergang mit einer Prinzessin in Dessau – und davon gibt’s viele hier. Die meisten werden wahrscheinlich fortgehen und das meist Richtung Westen und kommen – wenn überhaupt – nur zu Besuch nach Dessau zurück. Diese Prinzessin wird noch einige Jahre in Dessau bleiben.